Donnerstag, 6. Oktober 2016

Wollweste/Wool vest


Heute zeige ich Euch eine Wollweste die ich sehr gerne anziehe. Dank an meinen Mann für das schnelle Foto. Den Stoff habe ich mir bei Hüco Stoffe in Berlin besorgt. Dieser ist aus reiner Schurwolle, das heißt leider, man muss diesen Stoff mit der Hand waschen und in einem Handtuch trocknen. Die Weste ist nach einem Schnittmuster aus einer Burda Style (ich nehme mal an aus dem Jahr  2010 oder 2011),  entstanden. Leider habe ich die Burda nicht mehr und auch keine Aufzeichnung. Ich hatte keine Lust diese Weste erneut zu machen und habe spontan den Schnitt und die Zeitung, entsorgt. Ich bin manchmal zu schnell. Obwohl mir die Weste sehr gut gefällt, aber ich habe viele Änderungen machen müssen, damit ich Zufrieden mit ihr war. Der Kragen fällt auch so, wie es nicht soll, ich habe diesen daher an der Innenseite am Vorderteil festgenäht. Gerade für die etwas kühleren Temperaturen zur Zeit lässt sie sich gut tragen. Und da heute Donnerstag ist, wird ge RUMS t.
 Today I show you a woolen vest which I like very much to wear. Thanks to my husband for the quick photo. I got the fabric at  Hüco fabrics in Berlin. This is pure pure wool, which means unfortunately, you have to wash this fabric with your hand and dry in a towel. The vest is made from a Burda style (I assume times from 2010 or 2011) after a cut pattern. Unfortunately, I have the Burda no longer and also no record. I had no desire to make this vest again and have spontaneously cut the cut and the newspaper. I'm sometimes too fast. Although I like the vest very well, but I have had to make many changes so I was happy with her. The collar falls as it should not, I have sewn it on the inside on the front part. Especially for the slightly cooler temperatures at the time, it can be worn well. And since today is Thursday, ge RUMS t.

1 Kommentar:

  1. Oh ja, ich dachte auch gleich: Ein Kuschelteil für kühle Tage. Und die scheinen ja jetzt doch zu kommen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen