Donnerstag, 2. Februar 2017

T-Shirt mit Stehkragen/T-shirt with stand-up collar

Ich mag im Winter keine dunklen und tristen Farben. Die Jahreszeit ist schon ziemlich düster. Zur Zeit mag ich T-Shirts mit Stehkragen. Auf der Suche nach einem Schnittmuster bin ich bei KARL gelandet. Das ist eigentlich ein Kleid von Schneidermeistern. Ich habe das Kleid als T-Shirt umgewandelt. Den Stoff habe ich mir bei Zick Zack gekauft. Es ist ziemlich schwierig einen hellen freundlichen Stoff zu bekommen. Ich bin dann aber fündig geworden und habe diesen mintfarbenen Jerseystoff gefunden.
Der Schnitt ist einfach, und nachdem ich heraus bekommen habe, wie das mit dem Stehkragen funktioniert, habe ich es gut hin bekommen. Ich würde nur bei den nächsten Mal den Stehkragen kürzen, mir ist er etwas zu lang.

I do not like dark and drab colors in winter. The season is quite bleak. At the moment I like T-Shirts with stand-up collar. In the search for a cut pattern, I landed at KARL. This is actually a dress of tailors. I changed the dress as a T-shirt. I bought the fabric at Zick Zack. It is quite difficult to get a bright friendly fabric. I then became puddle and found this mint colored jersey fabric.
The cut is simple, and after I got out, how the collar worked, I got it done well. I would only shorten the stand-up collar for the next time, it is a bit too long for me.




Das Shirt geht nun ab zum RUMS

The shirt now goes off to the RUMS

Kommentare:

  1. Stehkragen finde ich auch immer klasse. Das ist im Winter nicht so nackig am Hals!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sylvia, also Dein Shirt sieht klasse aus.Der Stoff sieht auch so schön "fließend"aus,gefällt mir.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Dein Shirt ist klasse geworden, liebe Sylvia! Und es steht Dir ausgezeichnet. Für mich wäre so ein Stehkragen allerdings nichts.. guck verlegen.. das wäre mir zu eng. Hab' einen feinen Sonntag, Nicole

    AntwortenLöschen