Sonntag, 30. April 2017

Nähkissenbezüge

Vor einiger Zeit habe ich einen Stoff bei Buttinette ergattert, der sehr viel mit meinem Hobby dem Nähen zutun hat.
Ich habe lange überlegt, was ich uns aus diesem Stoff mache und habe mich für zwei Kissenbezüge mit einem Reißverschluss entschieden. 
Gedacht, gesagt und genäht. Als erstes habe ich rundherum an den Stoff die Kanten versäubert.
Nun lege ich die schmaleren Kanten, von der linken Seite auf die andere linke Seite,  wo der Reißer hin soll, aufeinander und 
nähe den Reißverschluß ein, dies geht dann leichter, als wenn die Kanten bereits geschlossen wären. Bevor man den Reißverschluß einnäht, probieren ob er sich öffnen und schließen lässt, ansonsten wäre die Arbeit mit dem Einnähen des Reißers um sonst gewesen. Nun den Reißer offen lassen
Dann werden die langen Kanten von der linken Seite (die nicht so schönen Seiten) zusammen gesteppt. Also die beiden schönen Seiten rechts auf rechts liegen innen und gucken sich an. So konnte ich es mir am Anfang gut merken. Manchmal passiert es mir aber trotzdem, dass ich dies verkehrt handhabe, dann ist leider der Trenner gefragt.
Und hier kommen nun die Bilder, die mein Mann gemacht hat.
 



 

Samstag, 29. April 2017

Samstagsplausch 17/17 / Saturday Chat



Wieder hatte ich eine sehr anstrengende Woche. Am Dienstag konnt ich von zu Hause aus arbeiten, mußte nur zwischendurch zum Arzt. Ich habe viel geschafft, aber es hörte leider nicht auf, obwohl ich die anderen Tage länger auf Arbeit war. Im Augenblick sind viele IT - Verfahren neu und dafür muss es Schulungen geben. Das kann auch mal sehr kurzfristig sein. Und dann rotiert man, auch wenn man später alles wieder verwerfen muss.

Am Mittwoch hatten wir ein Mädelstreff und da eine von uns überraschend ins Krankenhaus mußte, haben wir Restlichen uns entschlossen einen Krankenbesuch zu machen. Danach sind wir noch, nett Essen gegangen und haben viel geredet.
Ich bin nicht viel an der Nähmaschine gewesen, noch habe ich viel im Netz geschaut.
Die wenigen Male die ich an der Nähmaschine war, habe ich mir die Haare gerauft. Aber seit heute sind meine Nähmaschine und ich wieder befreundet. Lach.
Da heute eine ganz liebe Kollegin Geburtstag hat, musste ich noch schnell etwas fertig nähen.
Die nächsten Tage sind auch gut ausgefüllt, mal sehen was sich davon an der Nähmaschine abspielen wird, eigentlich wollte ich mal etwas aus dem Buch " Alles aus Jersey" von Steffi Brugger machen, aber dafür brauche ich Zeit und etwas Ruhe.
So nun wünsche ich Euch einen super schönen Samstag. Mich findet Ihr nun bei Andrea 
am Tisch, schaue nach, wie eure Woche war. 

Again I had a very hard week. On Tuesday I could work from home, I only had to go to the doctor. I've done a lot, but unfortunately it did not stop, even though I was working on the other days longer. At the moment, many IT processes are new and there must be training. This can also be very short term. And then you rotate, even if you have to reject everything later.
On Wednesday we had a girls' meeting, and since one of us had to go to the hospital, we decided to make a medical visit. After that we went, nice food and talked a lot.
I have not been much at the sewing machine, nor have I looked much in the net.
The few times I was at the sewing machine, I bared my hair. But since today my sewing machine and I are friends again. Lach.
Since today is a very dear colleague's birthday, I had to quickly sew something finished.
The next days are also well filled, let's see what will happen to the sewing machine, actually I wanted to make something from the book "Everything from Jersey" by Steffi Brugger, but I need time and a little peace.
So now I wish you a super beautiful Saturday. Now you can find me at Andrea
At the table, look how your week was


Die Überraschung für meine Kollegin




Samstag, 22. April 2017

Samstagsplausch 16/17/Saturday Chat




Wir haben wieder Samstag. Jippi. Die erste Woche Arbeit ist vorbei. Und diese war wirklich ziemlich hart. Na ja, dafür hatte ich ja letzte eine tolle Woche. Leider war das Wetter auch nicht so prickelnd, den einen Morgen mussten wir die Scheiben des Autos frei vom Eis befreien.
Aber es wird bestimmt bald besser.
Am Montag waren wir mit einer Freundin in der Ausstellung von Asisi "Berliner Mauer" in der Friedrichstr. 205. Das war auch sehr sehenswert. Ansonsten war es bei uns ziemlich ruhig. Wir haben einfach mal unserer Zuhause genossen. 
Für das Wochenende haben wir erst mal nichts geplant. Was gab es denn so bei Euch diese Woche? Das werde ich nun erfahren, wenn ich bei Andrea am Tisch nieder setze.  Und statt Kaffee gibt es heute bei mir Zuckerfreie Kekse, die mir sehr gut schmecken. Und hier habt Ihr das Rezept:
100 Gramm Butter
50 Gramm Kokosblütenzucker
70 Gramm Dinkelvollkornmehl
70 Gramm Weizenvollkornmehl
2 Eßlöffel gemahlenen Mohn 
abgeriebene Zitrone und den Saft
den Ofen auf 175 Grad vorheizen, die Butter mit dem Kokosblütenzucker mit einen Rührgerät schaumig schlagen die geriebene Zitronenschalen und den Saft dazu geben und zum Schluss das Mehl und den Mohn dazu geben. Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig zu kleinen Bällchen formen mit mehligen Händen, zum Schluss mit der Gabel flach andrücken. Aus dem Teig sollten 30 Kekse geformt werden, für 15 Minuten in den Ofen. Ich werde es mal ohne Mohn aber mit Nüssen probieren.
Das Rezept habe ich irgendwo mal im Internet gefunden.

We have Saturday again. Jippi. The first week's work is over. And this was really quite hard. Well, I had a great week. Unfortunately the weather was not so tingling, one morning we had to free the windows of the car free from the ice.
But it will soon be better.
On Monday we were with a friend in the exhibition of Asisi "Berlin Wall" in the Friedrichstr. 205. That was also very worth seeing. Otherwise it was quite quiet with us. We just enjoyed our home.
For the weekend we planned nothing. What was the matter with you this week? I will now learn this when I sit down at Andrea's table. And instead of coffee, there are sugar-free biscuits, which taste very good for me. And here's the recipe:

100 grams of butter
50 grams of coconut blossom sugar
70 grams of spelled flour
70 grams of whole wheat flour
2 tablespoons ground poppy
Grated lemon and the juice
Preheat the oven to 175 degrees, whip the butter with the coconut blossom sugar, add the grated lemon peel and the juice, then add the flour and the poppy. Bake the baking sheet with baking paper and shape the dough into small balls with floury hands. Finally press the fork flat. From the dough should be formed 30 biscuits, for 15 minutes into the oven. I will try it without poppy but with nuts.
The recipe I've found somewhere on the Internet.

Donnerstag, 20. April 2017

Oversize Shirt die zweite/Oversize shirt the second


Hier kommt nun die zweite Version meines Oversize Shirt. Ich habe wieder etwas gelernt, statt Bluse Oversize Shirt. Oh man ich glaube das Alter kommt mit großen Schritten. -;)
Vielen Dank an Euch.
Hier könnt Ihr meine erste Version sehen. Der Stoff dieses ersten Teiles ist aus Viscose.
Für das zweite Teil habe ich einen etwas festeren Baumwollstoff genommen. Auch diese gefällt mir super gut. Beide Stoffen ließen sich gut verarbeiten. Sollte ich noch mal diesen Schnitt verarbeiten, würde ich eher wieder einen Viskosestoff nehmen.
Ich bin nun für den Sommer ganz gut gewappnet. Er muss dann nur noch kommen. Da heute Donnerstag ist, wird nun geRUMS`t

Here comes the second version of my Oversize shirt. I've learned something again, instead of blouse Oversize shirt. Oh I think the age comes with big steps. As shown in Fig.
Here you can see my first version. The fabric of this first part is made of viscose.
For the second part, I took a slightly firmer cotton. I like this one too. Both fabrics can be processed well. Should I again this cut process, I would rather again take a viscose.
I am quite well armed for the summer. He just has to come. Since today is Thursday, is now geRUMS`t





Dienstag, 18. April 2017

Mein neues Strickobjekt Zwischenstand

Ich habe vor einiger Zeit ein neues Strickobjekt angefangen, nein keine Socken, die liegen angefangen in der Schublade - schäm -.
Nein ich habe eine lange Strickjacke begonnen. Da ich alle Teile zusammen begonnen habe, sind über 200 Maschen auf den Nadeln. Und das dauert, ich sitzte auch nicht Tag und Nacht daran, zwischen durch nähe ich oder versuche mich sportlich zu aktivieren. 
Ich habe noch einige Zentimeter vor mir, mit den 200 Maschen, dann werde ich die Teile jeweils extra fertig stellen.
Da heute Dienstag geht meine Jacke heute zu creadienstag.

So und nun hoffe ich, das ich durch diese Zwischenmitteilung noch motivierter bin.


Sonntag, 16. April 2017

Eine Bluse von Stoff und Stil/A blouse of fabric and style /

Ich habe Euch doch neulich von meinen Einkauf von Stoff und Stil erzählt. Heute zeige ich Euch meine eine neue Bluse. Den Stoff hat mein Mann ausgesucht, den Schnitt fanden wir beide gleich gut.
Der Schnitt ist ein Oberteil und Kleiderschnitt Nr. 23120-03 davon habe ich das Modell B genäht. Das schöne bei den Schnitten von Stoff und Stil ist man hat den Schnitt gleich in seiner Größe. Man muss nicht die entsprechenden Linien suchen und abpausen, man kann sofort starten.
Das Schnittmuster hat jeweils einen Zentimeter Nahtzugabe, ich habe also begonnen mit dem Stoff zu schneiden. Vorher hatte ich den Stoff in der Waschmaschine gewaschen jedoch ohne Weichspüler.
Dann den Stoff gebügelt und zu geschnitten. Nach dem Zuschneiden soll man die einzelnen Nähte versäubern, dies kannte ich nicht, ich habe es in meinen Nähkursen anders gelernt. Aber ich bin ja Lernfähig und nach dem ich darüber nachgedacht habe, war das für mich auch logisch. Aber es ist manchmal super schwer von gelernten Sachen abzulassen.

 I told you recently about my purchase of fabric and style. Today I'll show you my new blouse. The fabric my husband chose, the cut we both equally well.
The cut is a top and dress cut No. 23120-03 of which I have the model B sewn. The beautiful in the cuts of fabric and style is one has the cut equal in its size. You do not have to look for the corresponding lines, and you can start, you can start immediately.
The cut pattern has a centimeter close-up, so I've started cutting with the fabric. Before I washed the fabric in the washing machine but without fabric softener.
Then the fabric is ironed and cut. After cutting, one should clean the individual seams, I did not know, I learned it differently in my sewing courses. But I am able to learn and after which I thought about it, it was also logical for me. But it is sometimes super difficult to let go of learned things.


Das zugeschnittene Vorderteil/The cut front part

Das zugeschnittene Rückenteil/The cut back
Nach dem Versäubern werden die beiden Teile an der Schulter zusammen gesteckt und gesteppt. Damit ich es sauber Zusammensteppen kann, hefte ich die Nähte mit einem Baumwollfaden (bekommt man im Fachhandel) mit langen Stichen zusammen und nehme die Stecknadeln raus. Das ist zwar etwas aufwendiger, aber mir gelingen die Nähte einfach besser. Ich habe es hier mal mit diesen Klammern probiert (werdet ihr gleich auf den Bildern sehen), ich werde beim Heften bleiben. Das muss jeder für sich herausfinden.
Diese Bluse ist super einfach, da die Ärmel bereits an den Vorderteil und Rückenteil dran sind.

 After the sanding, the two parts are put together on the shoulder and quilted. So that I can clean it together, I stitch the seams with a cotton thread (one gets in the specialist trade) with long stitches and take out the pins. This is a bit more complicated, but I manage the seams just better. I have tried it here with these braces (you will see immediately in the pictures), I will stay while stapling. Everyone must find that for themselves.
This blouse is super easy because the sleeves are already on the front and back part.



Man säumt die Ärmel und den Bund um, oder man kann noch Strickbündchen befestigen.
Bei den von mir angestrebten Modell kommt am Hals ein Strickbündchen ran. 
Wie ihr sehen könnt habe ich versucht mit den Klammern zuarbeiten.

The sleeves and waistband are folded around, or knitted cuffs can be attached.
The model I am striving for comes a knit collar on the neck.
As you can see I tried to work with the brackets.

 

Aber ich bleibe beim Heften. Danach den Rand versäubern mit einem Zwickzack- oder Overlookstich je nachdem was eure Nähmaschine anbietet.
Mir gefällt die Bluse super gut, ich werde mir noch eine machen und ich hoffe der Sommer wird dann auch kommen. 
Und hier ist die neue Bluse.

But I stick with the stapling. Then trim the edge with a Zwickzack or overlook stitch depending on what your sewing machine offers.
I like the blouse super well, I will make another one and I hope the summer will come.
And here is the new blouse.





 

Samstag, 15. April 2017

Samstagsplausch 15/17/ Saturday Chat


Wieder haben wir Samstag. Ich habe eine super schöne Woche erlebt.
Am Sonntag sind wir mit dem Rad los Richtung Diedersdorf und dann über die Wirtschaftswege zu einem super schönen kleinen Hofcafe in Groß - Schultzendorf. Das Hofcafe haben wir vor etwa zwei Jahren durch Zufall gefunden und waren nun wieder einmal dort. Danach ging es über Großbeeren  wieder zurück nach Hause. Wir waren nachher bei 55 Kilometer. Ich war völlig erledigt. 
Am Montag war dann Erholung angesagt. Am Dienstag sind wir dann nach Leipzig gefahren aber mit dem Auto. Mir hat es dort sehr gut gefallen. Ich kann mir vorstellen, dass es jungen Menschen dort sehr gefällt. Leider hatten wir im Leipziger Zoo etwas Pech, einige Tieren waren irgendwie nicht zu sehen. Je später der Tag wurde desto mehr Tiere haben wir dann doch noch gesehen, mir haben die Erdmännchen sehr gut gefallen, aber auch die Giraffen hatten etwas das mich berührt hat.  Es kommen gleich noch ein paar Bilder. Am Donnerstag ging es dann wieder zurück nach Berlin. Vorher waren wir noch beim Völkerschlachtdenkmal und im Panometer. Dort konnte man die gesunkene Titanic auf ein Foto in 360° bewundern. Es war schon sehr beeindruckend.Die Stadt ist sehr empfehlenswert.
Nun setze ich mich zu Andrea an den Tisch und werde mit Euch plauschen.
Ich wünsche Euch allen ein schönes und erholsames Osterfest. Genießt die Zeit so Ihr könnt. Ich freue mich jede Woche auf Euch. Und nun werdet Ihr noch mit Fotos erschlagen.

Again we have Saturday. I have experienced a super beautiful week.
On Sunday we take the bike to Diedersdorf and then over the economic paths to a super beautiful little Hofcafe in Groß - Schultzendorf. We found the Hofcafe about two years ago by accident and were now there again. Afterwards it went back home over big berries. We were after 55 kilometers. I was completely done.
On Monday was then recovery. On Tuesday we went to Leipzig but by car. I liked it there very much. I can imagine that young people like it there very much. Unfortunately, we were a bit unlucky in the Leipzig zoo, some animals were somehow not to be seen. The later the day, the more animals we have seen but still, the meerkats have fallen very well, but also the giraffes had something that touched me. There are just a few pictures. On Thursday we went back to Berlin. Previously we were still at the Volkerschlacht monument and the Panometer. There you could admire the sunken Titanic on a photo in 360 °. It was very impressive. The city is highly recommended.
Now I sit down at Andrea to the table and will chat with you. I wish you all a beautiful and relaxing Easter celebration. Enjoy the time so you can. I'm looking forward to you every week. And now you are still beaten with photos.


Hauptbahnhof Leipzig

Wandmalerei von Michael Fischer

Innenhof mit Einkaufspassage

Innenhof mit Einkaufspassage

Innenhof mit Einkaufspassage

Altstadt Leipzig

Zebra im Leipziger Zoo

Erdmännchen im Leipziger Zoo

Erdmännchen im Leipziger Zoo

Völkerdenkmal -  Schlacht 1813
Im Panometer Leipzig

Ausstellung im Panometer- Titanic unter Wasser

Die Titanic unter Wasser

Im Panometer-Die Titanic unter Wasser



Samstag, 8. April 2017

Samstagsplausch 14/17 / Saturday Chat



Schön es ist wieder Samstag und wir haben ein paar Tage frei. Ich freue mich sehr. Ich habe irgendwie in der Woche keine Zeit oder Muße gehabt mich mal an die Nähmaschine oder an mein Strickzeug zu setzen. Wir waren gefühlt ewig lange auf Arbeit oder waren noch unterwegs.
Wie Ihr am Foto sehen könnt, habe ich heute einiges vor. Ich will die Bluse fertig stellen und dann das nächste Teil beginnen. Es wird eventuell eine zweite Bluse oder ich beginne mit einer Hose. Wir waren letzte Woche endlich bei Stoff und Stil. Und ich habe zugeschlagen. Zwei Blusenstoffe, ein Hosenstoff und ein Jackenstoff. Ich glaube, ich bin auch vom Virus der Stoffkaufsucht befallen.
Am Sonntag haben wir aus dem Keller unsere Fahrräder geholt und haben eine kleine Tour übers Land gemacht. Wir wollten eigentlich diesen Sonntag los und nach Lutherstadt Wittenberg auf Tour gehen. Nun hat uns das Wetter einen großen Strich durch die Rechnung gemacht. Es soll ab Dienstag bis nächsten Samstag regnen und kälter werden
Wir werden uns nun mit kleinen Touren am Sonntag und Montag begnügen.
Am letzten Dienstag habe ich mich mit einer Freundin getroffen. Es war eine schöne Auszeit.
So ging es dann die Woche weiter. Nun gehe ich zu Andrea an den Tisch und werde mit Euch etwas reden. Hier kommt noch ein Foto zum kleinen Frühling auf meinen Balkon. 

Nice it is again Saturday and we have a few days free. I am very pleased. I have somehow in the week no time or leisure to me times to the sewing machine or my knitting to put. We were eternally long on work or were still traveling.
As you can see in the photo, I have a lot before. I want to finish the blouse and then start the next part. There may be a second blouse or I start with a pair of pants. Last week we were finally at fabric and style. And I've hit. Two blouses, a trousers and a jacket. I believe I am also infected by the virus of the commodity purchase.
On Sunday we took our bicycles from the cellar and made a small tour over the country. We really wanted to start this Sunday and go to Lutherstadt Wittenberg on tour. Now the weather has made us a big stroke through the bill. It will be raining and colder from Tuesday to next Saturday
We will now be content with small tours on Sunday and Monday.
On the last Tuesday I met a friend. It was a nice time out.
So it went on then the week. Now I go to Andrea and talk to you. Here comes another photo of the little spring on my balcony.


Samstag, 1. April 2017

Samstagsplausch 13/17 / Saturday Chat


 

Wir haben den ersten April und heute ist Samstag. Zeit für den Samstagsplausch.
Erstmal vielen Dank für Eure netten Worte zu meinen Post am Samstag. Bisher sind wir vor weiterer Rauchvergiftung verschont geblieben und ich hoffe dies bleibt auch weiterhin so. 
Letzten Sonntag hat uns das Wetter eingeladen und wir sind ein wenig mit dem Auto durch das Umland gefahren. Gelandet sind wir am Seddiner See und haben einen kleinen Stop im Jacobs Hof fast in Beelitz gemacht. Das ist auch eine schöne Ecke. Mir war aber nicht nach fotografieren und daher habe ich davon keine Bilder. Es hat einfach mal gut getan, raus aus der Stadt zu fahren und die Sonne zu genießen
Ich hatte eine sehr anstrengende Woche. Wenn ich eine Sache auf Arbeit erledigt hatte, kamen drei neue Arbeiten dazu. Es ist wie im Hamsterrad. Man kommt nicht voran. Aber es hat ja jeder solche Tage. Zum Ende hat sich dann alles aufgelöst.
Am Dienstag war ich mit meiner Freundin im Naturkundemuseum. Wir wollten uns Tristam Otto anschauen. Das waren ja damals wirklich sehr gewaltige Tiere. Leider war es in dem Raum sehr dunkel, und das Foto kommt nicht wirklich gut rüber. Danach waren wir noch in der Nähe der Friedrichstr. einen Kaffee trinken und haben geredet und geredet.
Gestern haben wir ein wenig Steglitz unsicher gemacht, mein Mann wollte shoppen und ich habe ein paar dünnere Schuhe gekauft für die Frühlingszeit die auch noch sehr bequem sind.
Wir werden bald unsere Räder checken lassen, denn in den Sommerferien wird es wieder auf Tour Richtung Ostsee gehen.
So nun gehe ich zu Andrea und werde mal hören, was Euch die Woche gebracht hat.

Das ist ein Planzenfresser
We have the first April and today is Saturday. Time for the Saturday chat.
First of all thank you for your kind words to my post on Saturday. So far we have been spared from further smoke poisoning and I hope this remains so.
Last Sunday the weather invited us and we drove a little by car through the surrounding countryside. We landed at Seddiner See and made a small stop in Jacobs Hof almost in Beelitz. This is also a nice corner. But I was not able to take photos and therefore I did not have any pictures. It just did well to get out of the city and enjoy the sun
I had a very hard week. When I had done one thing at work, three new works came to the table. It is like in the hamster wheel. One does not progress. But it has every such day. To the end, everything has dissolved.
On Tuesday I was with my girlfriend in the Naturkundemuseum. We wanted to look at Tristam Otto. These were really very powerful animals. Unfortunately it was very dark in the room, and the photo does not really go well. After that we were still near the Friedrichstr. Have a coffee and talked and talked.
Yesterday we made a little steglitz unsafe, my husband wanted to shop and I have bought a few thinner shoes for the spring time which are also very comfortable.
We will soon check our bikes, because in the summer holidays it will go again on the tour to the Baltic Sea.

So now I go to Andrea and will hear what the week has brought you.
Das ist ein Pflanzenfresser
Das ist Tristam Otto