Samstag, 26. August 2017

Samstagsplausch 34/17 / Saturday Chat



Foto Michael Dunn
 Am Wochenende habe ich viel nähen können. Es mussten einige Geschenke hergestellt werden. Und mein Mann wollte dann natürlich auch eine Tasche für sein Kameraobjektiv haben. Da muss ich dann noch ran. Am Montag hatten wir ein super schönes Treffen auf dem Weinfest auf dem Rüdesheimer Platz mit Andrea, Betty, Marion und mein Mann.
Mir hat es sehr gut dort gefallen. So lange bzw. so spät waren wir noch nie da, es wurde dann aber auch relativ frisch.
Am Dienstag waren wir dann wieder dort mit unserer anderen Gruppe und haben dort gemeinsam Abschied vom Rüdi genommen. Dieser macht am 03. September wieder zu und wir haben keinen anderen gemeinsamen Termin gefunden.
Mittwoch und Donnerstag hatten wir Arzttermine, beziehungsweise am Donnerstag nur mein Mann, da war ich dann im Lehnepark in Tempelhof, konnte einer Hochzeitsfeierlichkeit zu schauen und haben meinen Silverloaf weiter gestrickt.  
Gestern haben wir dann unseren Wocheneinkauf gemacht und überlegt, was wir am Wochenende machen werden, Wobei wir am Sonntag Karten für das ISTAF gewonnen haben, (mein Mann). darauf freuen uns. Also nähtechnisch werde ich wohl nicht viel auf die Reihe bekommen.  Lach. Ich habe aber schon einige Ideen für Weihnachten. Obwohl ich lieber den Spätsommer noch sehr lange weiter genießen würde.
So nun geh ich mal zu Andrea und schaue was bei Euch so über die Woche los war.
Und hier kommt noch ein Herbststrauss den wir gestern von einer ganz lieben Kollegin geschenkt bekommen haben.

 On the weekend I can sew a lot. Some gifts had to be made. And my husband wanted to have a bag for his camera lens. Since I then still ran. On Monday we had a super nice meeting at the wine festival on Rüdesheimer Platz. Andrea, Betty, Marion and my husband and I met there. I liked it very much there. So long or so late we were never there, it was also relatively fresh.On Tuesday we were there again with our other group and took a farewell from the Rüdi. This is on the 3rd of September again and we have found no other common date.Wednesday and Thursday we had doctor's office, and on Thursday only my husband, I was then in the Lehnepark in Tempelhof, could look a wedding celebration and have my Silverloaf further knitted.Yesterday we made our weekday shopping and thought about what we will do on the weekend. On Sunday we won cards for the ISTAF (my husband) and we look forward to it. So sewing technically I will not get much on the line. Lach. But I already have some ideas for Christmas. Although I would rather enjoy the late summer still very long.So now I go to Andrea and see what was with you so over the week was.And here comes another autumn bouquet which we received yesterday from a very dear colleague.

Foto Michael Dunn

Mittwoch, 23. August 2017

Eine Tasche für das Kameraobjektiv/A bag for the camera lens

Durch das IPAD ist der Anfang verschwunden. Daher nun neu.

Mein Mann hatte die Idee, Du kannst doch mal als Geschenk eine Tasche für ein Kameraobjektiv nähen. Ok. Da bin ich dann durch das Internet gesurft und habe versucht eine für mich verständliche Anleitung zu finden. Dies war furchtbar schwierig. Nachdem ich begonnen habe gemäß der Anleitung alles zu basteln, habe ich schnell gemerkt,  das klappt nicht. Auch nachdem mein Mann versucht hat zu helfen, ging es nicht besser. Eine Nacht darüber geschlafen, dann hatte ich eine Eingebung. Und es hat funktioniert. Leider wollte ich unbedingt wissen, ob meine Idee klappt und habe keine Fotos gemacht. Da ich noch eine machen werde, kommen die genauen Bilder mit Anleitung nach. Versprochen. Über die Kabeltasche werde ich nicht sprechen, die kennt Ihr ja schon. Der Stoff ist von Ikea.

Foto von Michael Dunn


Since I then surfed the Internet and have tried to find an understandable guide for me. This was terribly difficult. After I started to tinker everything according to the instructions, I quickly noticed, that does not work. Even after my husband tried to help, it did not go any better. A night over slept, then I had an inspiration. And it worked.
Unfortunately, I absolutely wanted to know if my idea worked and did not take any photos. Since I will still make one, the exact pictures come with instructions. Promised. I will not talk about the cable bag, you know it already. The fabric is from Ikea.then surfed the Internet and have tried to find an understandable guide for me. This was terribly difficult. After I started to tinker everything according to the instructions, I quickly noticed, that does not work. Even after my husband tried to help, it did not go any better. A night over slept, then I had an inspiration. And it worked.
Unfortunately, I absolutely wanted to know if my idea worked and did not take any photos. Since I will still make one, the exact pictures come with. 
Promised. I will not talk about the cable bag, you know it already. The fabric is from Ikea. 


Samstag, 19. August 2017

Samstagsplausch 33/17/Saturday Chat



Seit Dienstag geht der Alltag wieder in seinem Trott. Ich hätte nichts gegen mehr Urlaub. Lach.

Wir hatten diese Woche einige Termine und waren zweimal beim Weinfest auf dem Rüdi. Dieses geht langsam seinem Ende zu. Daher wollten wir das gute Wetter nutzen und sind dort eingekehrt. Am Mittwochabend waren wir noch im Stone Brewing Berlin etwas Essen, das ist eine tolle Location von der Aufmachung her. Da wird das Bier selbst gebraut.
Gestern waren wir einkaufen damit wir morgen nicht auf dem Markt gehen müssen. Dann waren wir noch  bei Knopf und Schnalle unterwegs. 

 Since Tuesday the daily routine has returned to his trot. I would not mind a holiday. Lach.
We had some dates this week and were twice at the wine festival on the Rüdi. This is slowly coming to an end. Therefore, we wanted to use the good weather and have entered there. On Wednesday evening we were at the Stonebrewing Berlin some food, which is a great location from the presentation. The beer itself is brewed here.

Yesterday we were shopping so we did not have to go to the market tomorrow. Then we were still at the button and buckle on the way







Für meinen Mantel brauche ich ziemlich 
große Knöpfe und noch ein paar andere Dinge sind in meinem Besitz gelangt. Ich möchte mich mal an eine Tasche wagen. 
 For my coat I need quiteBig buttons and a few other things have come into my possession. I would like to dare a bag




Leider mussten wir gestern unseren Laptop zur Reparatur bringen und ich breche mir gerade die Finger beim schreiben auf dem Mini IPAD. Seufz. Da weiß man dann wie gut man es hat. Daher wird das heute mit dem Plausch nicht so viel. Nun gehe ich zu Andrea an den Tisch und werde mal mit Euch über Eure Woche plauschen. 
Unfortunately, we had to bring our laptop to repair yesterday and I just break my fingers while writing on the mini iPad. Sigh. Then you know how good you have it. Therefore, today with the chat is not so much. Now I go to Andrea at the table and I'll talk with you about your week.


Samstag, 12. August 2017

Samstagsplausch 32/17/Saturday Chat


Ich melde mich aus meinen Urlaub wieder zurück. Wir hatten eine schöne Zeit. Am Dienstag geht die Arbeit wieder los. 
Diese Woche waren wir noch ziemlich viel Unterwegs. 
Dienstag waren wir im Thalia Kino und haben Wonderwoman gesehen. Leider habe ich das Ende nicht mehr mit bekommen, da es meinem Mann nicht gut ging und wir dann gegangen sind.
Am Mittwoch waren wir im Schlosspark Babelsberg und haben uns diesen mal angeschaut. Das Wetter war richtig toll, statt Wolken, war Sonne pur angesagt. Am Donnerstag wollten wir zu den "Gärten der Welt" leider haben wir irgendwie den Parkplatz mit dem Shuttle Bus nicht gefunden: Ein Parkleitsystem gibt es dort nicht. Nur leere Parkplätze für die Angestellten. So sind wir an der kleinen Wuhle etwas spazieren gewesen und haben dort ein nettes Picknick gemacht. Auf dem Rückweg waren wir dann noch, bei Stoff und Stil und natürlich habe ich wieder viel Geld ausgegeben.
  
I am back from my holiday. We had a good time. On Tuesday the work starts again.
This week we were pretty much on the way.
Tuesday we were in the cinema and have seen Wonderwoman. Unfortunately, I did not get the end, because my husband was not doing well and we went.
On Wednesday we were at the Schlosspark Babelsberg and looked at us this time. The weather was really great, instead of clouds, was pure sun. On Thursday we wanted to the "gardens of the world" unfortunately we somehow did not find the parking with the shuttle bus: A parking guidance system is not there. Only empty parking for the staff. So we went for a walk at the little Wuhle and made a nice picnic there. On the way back we were still there, as we were close to still with fabric and style and of course I spent a lot of money again.



Abends ging es auf das Deutsch Amerikanische Volksfest und wir haben Cool Cats gehört und gesehen.  Dazu gab es amerikanische Spezialitäten d.h. Bier und Cheese Burger.

 In the evening we went to the Deutsches Amerikanische Volksfest and we have heard and seen Cool Cats. There were American specialties. Beer and cheeseburger. Again spent a lot of money.

video


Am Freitag waren wir ein wenig einkaufen, ich habe meine Leselust wieder gefunden, und musste mir neue Lektüre besorgen.
Abends waren wir dann noch auf dem Rüdi haben lecker Wein getrunken und Spaghetti Carbonara gegessen. Leider fing es dann doch etwas mehr an zu regnen.

On Friday we were a little shopping, I found my Leselust again, and had to get me new reading.
In the evening we were still on the Rüdi have tasted delicious wine and eaten spaghetti carbonara. Unfortunately, it started to rain.



Und diese Bücher habe ich in den letzten Tagen gelesen: 

 And these books I have read in the last days:


Dieses Buch spielt in Afrika und ist manchmal etwas mystisch oder unheimlich durch die ganzen Kulte der Afrikaner. Aber es hat mich sehr gefesselt.

 This book plays in Africa and is sometimes somewhat mystical or eerie through the whole cults of the Africans. But it has bound me very much.


Dieses Buch spielt in Dänemark und handelt von den Auswirkungen eines Attentates im Kopenhagener Tivoli und der Planung eines weiteren Attentates in Kopenhagen. War sehr interessant und fesselnd.
So und nun habt Ihre einen kleinen Überblick über meine letzten Wochen erhalten. Ich werde mich nun zu Andrea an den Tisch setzen und mit Euch Plauschen.
  
This book is in Denmark and deals with the impact of an assassination attempt at Tivoli in Copenhagen and the planning of another assassination attempt in Copenhagen. Was very interesting and captivating.
So now you have a little overview of my last weeks. I'm going to sit down at Andrea's table and chat with you.

Freitag, 11. August 2017

Friday-Flowerday 32/17



Heute mache ich mal etwas anderes. Mein Mann hat mir gestern einen wundervollen 
Blumenstrauss in den Blumenladen am S-Bahnhof Berlin Lichterfelde Ost gekauft.
Der gefällt mir so schön, dass ich mir gedacht habe, den stelle ich mal bei Holunderbluetchen bei Friday-Flowerday ein. Ich liebe Sonnenblumen. Die Vase habe ich mir irgendwann mal bei IKEA gekauft. Es ist keine besondere Vase. 
Nun wünsche ich Euch einen schönen Freitag.


 

Montag, 7. August 2017

Eine Sommerbeanie für meinem Mann

Am Sonntag Abend bevor unsere Radtour begann, meinte mein Mann zu mir, er wollte doch noch eine Beanie aus dem Starwash Stoff von Zick Zack, für die Radtour haben. Er wollte es tragen, wenn die Sonne scheint. Sie sollte verhindern, das er keinen Sonnenbrand auf dem Kopf bekommt. Gesagt und ran an den Schnitt von Pattydoo.
Innerhalb einer Stunde war die Beanie fertig. Wir haben am nächsten Tag unsere Tour auch gestartet und sind sieben Tage hintereinander mit dem Rad unterwegs gewesen. Wir sind von Paderborn gestartet und sind bis Meppen gekommen. In Lingen sind wir in einer Jugendherberge untergekommen. Damit wir den Weg dorthin finden, hat mein Mann sein Handy aus seiner Weste,  die in unseren Radtaschen war, raus geholt und den Routenplaner eingeschaltet. Er hat aber die Radtasche nicht mehr verschlossen. Dadurch ist die Weste verloren gegangen und damit auch die Sommerbeanie, die in der Tasche von der Weste war. Leider habe ich kein ordentliches Foto von der ersten Beanie.

 On Sunday evening before our bike tour began, my husband said to me, he wanted to have a beanie from the starwash fabric of Zick Zack, for the bike ride. He wanted to wear it when the sun was shining. It should prevent him from getting sunglasses on his head. Said and ran to the cut of Pattydoo.
Within an hour the beanie was ready. We started our tour the next day and went seven days in a row with the bike. We started from Paderborn and came to Meppen. In Lingen we stayed in a youth hostel. To find the way, my husband took out his mobile phone from his vest, which was in our bike bags, and switched on the route planner. But he has not closed the bike pocket. As a result, the waistcoat has been lost and the summer beanie, which was in the bag from the waistcoat. Unfortunately, I do not have a decent photo of the first beanie.

Das war die erste Beanie
Wir wollten eigentlich bis zur Nordsee. Aber sieben Tage einige Stunden, auf dem Rad auch wenn es nur 40 oder auch über 50 Kilometer waren, ist ganz schön anstrengend. Und irgendwie gab es nur Mais- oder Kornfelder zu sehen. Wir haben uns dann am Sonntag in Lingen entschlossen nach Hause zu fahren, per Bahn. Nur leider ist das spontane manchmal nicht so einfach, schon garnicht bei der Bahn. Im IC müssen die Plätze für die Fahrräder vorab für einige Routen Monate vorher reserviert werden. Darunter zählte auch unsere Strecke nach Hause, wir mussten in Hannover umsteigen dann weiter nach Magdeburg und von da aus nach Berlin. Wir waren dann so gegen halb eins nachts zu Hause. Es war eine tolle Tour, aber sieben Tage sind einfach mal zu viel für uns. -;). Und leider ging es meinen Mann ein paar Tage danach garnicht gut. Er hatte einen infektösen Insektenstich. Ein Glück sind wir in Meppen in den Zug gestiegen. Dank der Ärztin und Antibotika ging es ihm schnell wieder besser.
Es kommen gleich auch noch ein paar Bilder.
Jedenfalls musste ich nun aus dem Rest Stoff noch eine Beanie machen. Nur leider hat sich dort ein Fehler eingeschliechen. Ich hatte leider nicht soviel Stoff. Aber mein Mann ist nun trotzdem glücklich mit seiner neuen Beanie.

 We really wanted to go to the North Sea. But seven days a few hours, on the bike even if it were only 40 or over 50 kilometers, is quite exhausting. And somehow there were only maize or grain fields to be seen. On Sunday in Lingen, we decided to go home by train. Unfortunately, the spontaneous sometimes not so easy, already not at the train. In the IC the places for the bicycles have to be reserved in advance for some routes months before. This included our route home, we had to change to Hanover then to Magdeburg and from there to Berlin. We were then at home about half past one at night. It was a great tour, but seven days are just too much for us. -). And unfortunately, my husband a few days after it was not good. He had an infectious insect sting. We were fortunate in the train in Meppen. Thanks to the doctor and antibiotics, he quickly improved.There are also a few pictures.In any case I had to make a beanie out of the rest material. Unfortunately, there was a mistake. Unfortunately I did not have so much stuff. But my husband is still happy with his new beanie.
hier könnt Ihr meinen Fehler gut erkennen.


Start des Emsradweg

Warendorf


da ist die Ems noch etwas klein

Wallfahrtskirche in Telgte

Münster am Prinzipalmarkt

die Ems in Rheine
So bepackt waren unsere Fahrräder

Mittwoch, 2. August 2017

Jogginghose die zweite, die dritte...


Hier habe ich Euch meine erste Jogginghose für meinen Mann gezeigt. Ich habe bei Zick Zack noch einen zweiten Jerseystoff für eine weitere Jogginghose für meinen Mann mit genommen. Und ich glaube ich habe einen Fehler gemacht. Lach. Er wollte noch eine Hose. Wir sind also wieder zu Zick Zack und er hat sich den nächsten Stoff ausgesucht. Und hier sind nun beide Hosen. Er zieht diese mit wachsender Begeisterung an. Ich vermute, so langsam, kann ich für mich nichts mehr nähen.  Die Hosen sind nach dem Schnitt von Pattydoo Alex genäht. Immer wieder finde ich die Videos von ihr sehr Lehrreich.  Nur leider werde ich mich mit den Ösen nicht anfreunden. Seufz ich werde also weiter üben. 
 Here I showed you my first jogging trousers for my husband. At Zick Zack I took a second jersey fabric for another jogging trousers for my husband. And I think I made a mistake. Lach. He wanted another pair of pants. So we are back to zigzag and he has chosen the next fabric. And here are both pants. He attracts them with growing enthusiasm. I guess so slowly, I can not sew any more for myself. The pants are sewn after the cut by Pattydoo Alex. Again and again I find the videos of her very educational. Unfortunately, I will not make friends with the eyelets. Sigh, then, I will continue to practice.

die zweite Jogginghose

 
und hier die Dritte, die heute fertig geworden ist