Montag, 8. August 2016

Das Tuch/The cloth



 Ich mag Tücher in all Ihren Formen und Farben.
Bei der Bearbeitung eines  Onlinenähkurses wurde erklärt, wie man einen Saumabschluss an einem Seidentuch mit der Hand  annäht. Damit dies interessanter wird, hat man dort noch eine Färbetechnik erläutert, die ich so gleich aus probiert habe. Man sollte einen weißen Seidenstoff, Crepe de Chine oder Pongé in gewünschter Größe besorgen, des weiteren benötigt man noch  2-3 verschiedene Seidenmalfarbe die mit einander harmonieren, einen weichen Pinsel der Größe12, Plastikfolie oder eine Mülltüte zerschneiden, damit nicht der Tisch oder Fußboden Flecken bekommt, die man dort nicht haben möchte. Eventuell braucht man noch  einen Wäschesprenger zum Besprühen des Seidenstoffes mit Wasser hierdurch kann man nochmal die Farbe verändern.
Den Seidenstoff macht man vorher noch gut nass,  dadurch werden die Farbübergänge weicher, bevor man beginnt die Farben rauf zu tupfen. Man sollte einen Becher Wasser bereit zu stehen haben, damit der Pinsel sauber ist, wenn man die andere Farbe benutzen möchte.
Ich habe gleich alles ausprobiert, und habe nur mit einer Farbe gearbeitet. Meine Vorstellung von dem blau war ein richtig tolles Royalblau und als zweite Farbe war noch die Farbe Türkis zur Auswahl. Sowie dann die blaue Farbe auf den Seidenstoff getupft war, dachte ich dazu passt kein türkis. Es gefiel mir so dann auch besser mit nur einer Farbe. Da muss man wirklich gut aufpassen beim Kauf der Seidenmalfarbe, oder sich wenn möglich im Fachgeschäft beraten lassen. Wenn man mit den Farben auftragen fertig und Zufrieden ist,  muss das Seidentuch trocknen  und dann wird das Tuch mit dem Bügeleisen  Stärke 3 fixiert,  damit sich die Farbe beim Waschen nicht herauswäscht, wäre sehr schade um die viele Arbeit.
Übrigens den Saum habe ich mit der Nähmaschine genäht, hat mir besser gefallen. Das Umnähen mit der Hand muss ich dann noch üben. -;)
Euch allen einen tollen Start in die neue Woche.
I like towels in all your forms and colors.
When editing a Onlinenähkurses explained how to sew a hem on a silk cloth by hand. To make things more interesting, there has yet explained a staining technique that I have tried so alike. One should get a white silk, crepe de Chine or Pongé in the desired size, the other one needs another 2-3 different silk that harmonize with each other, cutting a soft brush of Größe12, plastic wrap or a garbage bag, so not the table or floor stains gets, you simply have to have there. Maybe you still need a laundry sprinklers for spraying the silk substance with water thereby can again change the color.
The silk fabric you do before that good wet, be the color transitions smoother before starting the colors up to dab. One should have to stand a cup of water ready so that the brush is clean, if you want to use the opposite color.
I immediately tried everything, and have been working with only one color. My idea of ​​the blue was a really great Royal and a second color was the color turquoise to choose from. As well as then the blue color was spotted on the silk fabric, I thought this fits not turquoise. I liked it so then even better with only one color. Because you really have to pay close attention when buying the silk, or may be, if possible, in specialized business advising. When you apply the color finish and satisfaction is the silk cloth to dry and then the cloth is strength 3 fixed by ironing, so that the color does not herauswäscht when washing, would be a shame to all the hard work.
Incidentally, I have sewn by sewing the hem, I liked better. The sewing up with my hand, I will still need to practice. -;)
To all of you a great start into the new week.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen