Donnerstag, 12. Oktober 2017

Hose mit engen Hosenbeinen/Pants with tight pants legs







































Im Frühjahr habe ich mir einen Schnitt und Stoff für eine Hose bei Stoff und Stil gekauft. Ich wollte eine schwarze Hose mit engeren Hosenbeinen haben. Nun ist sie fertig und wir haben es endlich geschafft, Bilder zu machen. Hier noch mal lieben Dank an meinen Mann.
Der Stoff ist aus schwarzer Viskose, es ist der Schnitt 20046-40 in Größe 40 von Stoff und Stil.
Bevor man mit dem Zuschnitt beginnt, sollte man den Stoff schon mal gewaschen haben, aber ohne Weichspüler. Das Verarbeiten des Stoffes ging super einfach. Eine Hose an sich ist ja einfach, wenn die Maße stimmen. Schwierig wird es wenn Taschen dabei sind. Dies habe ich hier nicht gehabt, ich mag in Stoffhosen keine Taschen, das Schnittmuster sah auch keine Taschen vor.
Die einzige Schwierigkeit die ich immer noch habe, beziehungsweise wo ich es mir schwer mache, ist der Reißverschluss. Aber das habe ich gut gepackt. Ich nähe immer als erstes die beiden Seiten zusammen, wo der Reißer hin soll, danach stecke ich den Reißverschluss  in die offen gebliebene Seite fest, und nähe diesen dann an. Danach kümmere ich mich um die anderen Teile.
Den Hosenbund habe ich noch mit Vlieseline verstärkt, ich weiß leider nicht mehr welche, ich hatte da noch Reste. Für den Knopf am Hosenbund habe ich einen kleinen Verschluss genommen. Gefällt mir oft besser als ein Knopf.
So und hier könnt Ihr nun die Bilder sehen. Und ab damit zum RUMS.RUMS

hier könnt Ihr das Bündchen mit dem Fließ sehen


ich habe den Bund mit einem Heftfaden fixiert


hier könnt Ihr den Verschluss und Reißverschluss erkennen, witzig ist auf diesem Bild sieht die Farbe blau aus.




In the spring I bought a cut and fabric for a trousers with fabric and style. I wanted black trousers with narrow trouser legs. Now she is done and we finally managed to take pictures. Thanks again to my husband.

The fabric is made of black viscose, it is the cut 20046-40 in size 40 of fabric and style.
Before you start with the cut, you should have washed the fabric before, but without fabric softener. The processing of the fabric went super easy. A pair of pants is simple, if the measurements are correct. It is difficult when pockets are there. I have not had this here, I do not like bags in cloth pants, the cut pattern also did not see pockets.
The only difficulty I still have, or where I find it difficult, is the zipper. But I got that well. I always close the two sides together, where the ripper is, then I put the zipper in the open side, and then close it. Then I take care of the other parts.
The Hosenbund I have still reinforced with Vlieseline, I unfortunately do not know any more, I had there still leftovers. For the button at the pantsbund I took a small closure. I often like better than a button.
Here and now you can see the pictures. And from there to the RUMS.

Kommentare:

  1. Jessas Sylvia, eine Hose? Die sieht gut aus und passt so gut an dir. Wow, mein Kompliment ehrlich. Eine Hose zu nähen ist doch gar nicht einfach. Mein lieber Schwan, ich bin beeindruckt.

    Ich habe mir statt dessen eine Hose gekauft. :-))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Und du traust dich nicht an eine Tasche?
    Toll, deine Hose!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Schnitt ( allerdings nichts für mich )! Das Tolle an den Soff*&Stil- Schnitten ist ja, das sie gleich in der passenden Größe ausgeschnitten sind ( da darf man sich aber auch nicht vertun ). Ich habe sie auch schon öfter "vernäht".
    Was das Einnähen der Reißverschlüsse anbelangt, gehe ich wie du vor ( als nächstes wären dann Nahttaschen dran...).
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Hose! Sowas traue ich mich noch nicht allein!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen