Follower

Montag, 5. August 2019

Unser Urlaub am Gardasee / Our holiday at Lake Garda




Heute kann ich endlich mal über unseren Urlaub am Gardasee schreiben, der anders endete als von uns geplant.
Begonnen hat er am Freitag den 05.07.2019. Wir sind von Arbeit so gegen halb elf gestartet. Die Autobahn war frei bis auf einige Baustellen. Übernachtet haben wir in Kaufbeuren, wo wir noch einen Kumpel  meines Mannes, der dort wohnt, besucht haben. Am nächsten Tag ging es durch die Berge und Garmisch Partenkirchen nach Österreich und weiter nach Italien. So gegen 14:00 Uhr waren wir in Cisano am Campingplatz angekommen. So schnell wie möglich haben wir alles ausgeladen und sind dann runter zum See gegangen. Wir haben dann auch noch einige Lebensmittel eingekauft.
Abends hatten wir dann wieder einen super schönen Sonnenuntergang.  
So schön ging es die nächsten Tage weiter. Baden im See waren wir erst nach drei Tagen. Einen Tag haben wir einen Ausflug nach Lazise gemacht, einen weiteren Tag sind wir per Bus nach Sirmione gefahren. Ein sehr schöner Ort, nur sehr extrem voll. Mit der Fähre ging es dann zurück nach Lazise.
Nach dem wir eine Woche hinter uns hatten und noch eine Woche vor uns lag, sind wir am Freitag zum See runter weil wir uns in das Nass stürzen wollten. Ich war schon drin und hörte meinen Mann nur Schreien. Er ist auf der Steintreppe trotz Badeschuhe gerutscht und hat sich den Fuß verdreht. Mir wurde sehr viel anders. Zum Glück hat uns ein Ehepaar aus LDS geholfen, alle anderen haben nur geguckt. Ein Rettungswagen kam und hat meinen Mann in das Krankenhaus in Peschiera gebracht. Diagnose, zweifacher Bruch des Sprunggelenkes. Der Urlaub war erledigt. Mein Mann ist der Autofahrer, zur Angst um meinem Mann kam nun auch noch die Sorge, wie kommt unser Auto zurück nach Hause.
Zum Glück haben wir eine Zusatzversicherung beim ADAC die haben das alles super geklärt, so dass ich mich auf meinen Mann konzentrieren konnte, der dann in der Klinik am Dienstag operiert wurde. Es ist wirklich alles nicht so einfach, wenn Mann / Frau die Sprache nicht spricht.
Letzendlich ging es so ganz gut aus, mein Mann darf noch drei Wochen den Fuß nicht belasten, das heißt er darf nur liegen. Also das wird noch einige Zeit dauern.
Am Freitag den 19. Juli wurde wir von einem Fahrer des ADAC mit unsere Auto nachhause gefahren. Durch lange Staus waren wir so gegen halb eins Nachts zu Hause.
Trotzdem war es wieder sehr schön am Gardasee. Trotz der vielen Menschen ist es ein schöner Flecken. Ich habe ein paar schöne Fotos bei gefügt. 

Kaufbeuren

Kaufbeuren

alte Apotheke in Kaufbeuren

Lazise Italien Gardasee

Sonnenuntergang Cisano

Sirmione

Gardasee

Sirmione


Auf dem Gardasee


Today I can finally write about our holiday at Lake Garda, which ended differently than we had planned.
It started on Friday 05.07.2019. We started from work around half past ten. The motorway was free except for some construction sites. We stayed overnight in Kaufbeuren, where we visited a buddy of my husband who lives there. The next day we went through the mountains and Garmisch Partenkirchen to Austria and on to Italy. About 14:00 o'clock we arrived in Cisano at the camping site. As fast as possible we unloaded everything and went down to the lake. We also bought some food.
In the evening we had a super nice sunset. 
So beautiful it went on the next days. Swimming in the lake we were only after three days. One day we made a trip to Lazise, another day we went by bus to Sirmione. A very nice place, only extremely crowded. With the ferry we went back to Lazise.
After we had one week behind us and one week ahead of us, we went down to the lake on Friday because we wanted to plunge into the water. I was already inside and heard my husband only screaming. He slipped on the stone stairs despite bathing shoes and twisted his foot. I became very much different. Fortunately a couple from LDS helped us, everyone else just looked. An ambulance came and took my husband to the hospital in Peschiera. Diagnosis, double fracture of the ankle joint. The vacation was finished. My husband is the car driver, to the fear for my husband came now also still the worry, how our car comes back home.
Luckily we have an additional insurance with the ADAC (German Automobile Club) which has clarified all this super, so that I could concentrate on my husband, who was then operated in the clinic on Tuesday. It's really not so easy when man / woman doesn't speak the language.
In the end it turned out quite well, my husband is not allowed to put weight on his foot for another three weeks, which means he is only allowed to lie down. So that will take some time.
On Friday the 19th of July a driver of the ADAC drove us home with our car. Through long traffic jams we were at home around half past one at night.
Nevertheless it was again very nice at Lake Garda. Despite the many people it is a beautiful spot. I have added some nice photos.

Kommentare:

  1. Liebe Sylvia,

    wie gut, dass es den ADAC gibt, der mir auch schon aus so einer Misere geholfen hat. Als mein Mann damals 2010 als wir am Rhein mit meiner Mama im Urlaub waren zwei Tage vor Abreise an einem plötzlichen Herztod in der Ferienwohnung verstarb war ich froh, dass ich den ADAC hatte. Ich kann Auto fahren und fahre auch immer selbst aber in dieser Situation war mir nicht nach 450 km Heimfahrt. Da hatte ich ganz andere Dinge im Kopf, mit denen ich klar kommen musste. Also dort angerufen und am Samstagmorgen stand ein Fahrer vor der Tür der Ferienwohnung, der mit der Bahn angreist war der uns mit meinem Auto nach Hause brachte und von Konstanz aus dann wieder direkt eine neue Tour nach Italien hatte, um dort ein Auto zu überführen. Alles lief wie am Schnürchen, keine Kosten und sogar die Urnenüberführung vom Rhein nach Konstanz wurde dank Versicherung übernommen. Froh wäre ich gewesen, wenn ich sowas nicht hätte in Anspruch nehmen müssen aber es war gut die Versicherung zu haben. Ich hoffe, Deinem Mann geht es wieder besser und ihr hattet doch noch ein paar schöne Tage am Gardasee.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  2. Unter weniger dramatischen Umständen als bei dir und Burgi durften wir auch mehrmals die gelben Engel bzw. ihre Pendants in Frankreich und der Schweiz in Anspruch nehmen. Und das hat uns auch schöne zusätzliche Ferienerfahrungen eingebracht. Am Gardasee war ich zu Beginn der Schwangerschaft mit meiner Tochter und dann nimmermehr. Aber es hat sich wohl nicht viel verändert, höchstens der touristische Andrang.
    Deinem Mann gute Besserung!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sylvia,
    oh, wie schön, ihr wart am Gardasee... So mein erster spontaner Gedanke. Dann folgte: Ach du Schreck! Ja, es lohnt sich ADAC-Mitglied zu sein. Auch wir haben den ADAC schon mehrfach in Anspruch genommen. Super, dass du dich noch an das Positive erinnerst, nämlich diesen wunderschönen See und die reizenden Städtchen. Danke für die tollen Fotos!
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. ach du liebe Zeit, da ist es gut, wenn man so versichert ist.
    Trotzdem ist das alles sehr bedauerlich . Schön, dass du doch noch so schöne Fotos gemacht hast.

    Lieben Grupße Eva

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt Sachen, die braucht man nicht. Gut, dass ihr alles so weit überstanden habt und für den Rest drücke ich die Daumen. Die Bilder vom Gardasee sind jedenfalls eine Einladung.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen